Alles was zählt – Simone soll ins Gefängnis

Simone Steinkamp versucht alles, um die Weltmeisterschaft im Eislaufen nach Essen zu holen. Trotz der Warnungen ihres Mannes, der sich zurzeit in der Reha befindet, transferiert sich Gelder vom Jersey-Konto. Das Jersey-Konto gibt es schon einige Jahrzehnte und wurde in der Anfangszeit des Steinkamp-Imperiums angelegt. Bis jetzt bestand nie die Veranlassung das Geld zu nutzen, aber der Ehrgeiz lässt Simone nicht los. Sie greift auf das Konto zu, um Rechnungen zu bezahlen.

 

Simone beichtet Damian

Schon nach wenigen Stunden steht der Staatsanwalt mit der Polizei und einem großen Gefolge im Steinkamp-Zentrum. Simone ist entsetzt und Damian, der Anwalt der Familie, kann Simone nur bei der Befragung zur Seite stehen. Nachdem Simone wieder nach Hause darf, will Damian alles wissen und sie gibt Auskunft. Auf dem Konto lagen 1,5 Millionen Euro. Damian ist sofort klar, dass hier eine Geldstrafe nicht reichen wird. Simone wird für lange Zeit ins Gefängnis gehen.

Simone ist verzweifelt. Sie hat die Zeit im Gefängnis nur mit viel Mühe und Not überstanden. Auch wenn Richard ihr helfen will, hat sie große Angst und will verschwinden. Damian kann sie erreichen und macht ihr klar, dass wenn sie jetzt geht, sie niemals wiederkommen kann.

Wie wird Simone sich entscheiden? Ist das Pumpwerk mit Schwarzgeld gekauft worden? Kann Richard eine Lösung finden?

(Bildquelle: rtl.de / Rolf Baumgartner)