Alles was zählt – Was macht die erste Jennifer Steinkamp eigentlich heute?

© Text RTL Bild:Willi Weber

2006 flimmerte „Alles was zählt“ zum ersten Mal durch die deutschen Wohnzimmer. Damals war Christine Klimt als Jennifer Steinkamp zu sehen. Bis zur 450 Folge war sie als Jennifer Steinkamp bekannt, die auf dem Eis eine gute Figur machte und ansonsten eher als zickig und schwierig bekannt wurde. Im Jahr 2008 wurde Christine dann von Silvia Maleen abgelöst, die Jennifer Steinkamp dann bis zur 1031 Folge spielte.

Spekulationen über den Weggang der ersten Jennifer

Bis heute halten sich viele Gerüchte um den Weggang der ersten Jennifer Steinkamp. Der deutlichste Grund soll ein Burnout gewesen sein. Nach zehn Jahren will Christine endlich mit den Gerüchten aufräumen und macht bei einem Interview klar, dass es sich nicht um ein Burnout handelte. Sie hat beschlossen neue Wege zu gehen und da störten die Drehzeiten von „Alles was zählt“.

Ihr fiel der Ausstieg sehr schwer

Wie sie im Interview erklärte, war die Entscheidung die Serie zu verlassen nicht einfach. Sie hat sich an die Rolle der Jennifer Steinkamp, mit ihren Intrigen gewöhnt und auch die Kollegen am Set waren alle super nett. Sie hat sich mit allen sehr gut verstanden. Aber sie hat die Entscheidung 2008 die Jennifer Steinkamp nicht mehr zu spielen bislang nie bereut.

Sie hat noch Kontakt zum Cast

Auch heute hat Christine zu einigen aus dem damaligen Cast noch Kontakt. Einen sehr engen Kontakt hält sie zu Madlen Kaniuth, die bis heute Brigitte Schnell spielt. Sie nimmt sich zudem jedes Jahr Zeit und besucht das Set von „Alles was zählt“. Das macht ihr auch nach 10 Jahren noch große Freude und sie freut sich jedes Jahr darauf.

Die Neuorientierung

Nachdem die Rolle der Jennifer Steinkamp nicht mehr von Christine verkörpert wurde, hat sich die Schauspielerin komplett neu orientiert. Sie spielte in den vergangenen Jahren nicht nur am Düsseldorfer Theater, sondern veranstaltet sogar Chanson-Abende. Parallel zu ihren Auftritten hat sie sich für ein Medizin-Studium entscheiden. Sie konzentriert sich komplett auf ihr Studium, verzichtet aber nicht auf die Schauspielerei. Auf die Frage, ob sie jemals in die Serie „Alles was zählt“ zurückkommen würden, hat sie „Ja“ gesagt. Ausgeschlossen ist ein Wiedereinstieg also nicht.

Bildquelle: RTL