BTN DI. 18.12.2018 – FOLGE 1843

© Text & Bild: RTL 2

Noch immer können Schmidti und Sabrina die Liegegebühren nicht zahlen – das Hausboot scheint verloren. Ein neuer Plan zur Geldbeschaffung scheitert, stattdessen müssen sie Erste Hilfe leisten. Doch dann geschieht ein Weihnachtswunder.

In der Hoffnung, doch noch das fehlende Geld für die Liegegebühren auftreiben zu können, wollen Schmidti, Sabrina und Birdy das Krippenspiel des Vortags noch einmal aufführen. Doch eine schwangere Frau, deren Fruchtblase ausgerechnet direkt von dem Hausboot platzt, macht ihnen einen Strich durch die Rechnung.

Das Kind kommt viel schneller zur Welt als erwartet und noch vor dem Eintreffen des Krankenwagens müssen sich Schmidti und Sabrina bei der Sturzgeburt als Helfer beweisen. Zwar freuen sich die Hausbootbewohner hinterher über ihren erfolgreichen Einsatz, doch durch die Aktion haben sie so viel Zeit verloren, dass das Krippenspiel gestorben ist.

Schweren Herzens müssen Schmidti und Sabrina einsehen, dass sie ihr geliebtes Hausboot wohl verlieren werden. Schmidti überlegt bereits, wie er Krätze die Hiobsbotschaft überbringen soll, als der frischgebackene Vater sich als Retter in der Not erweist. Er hat von der Geldnot der beiden erfahren und sich persönlich um eine Lösung gekümmert. Schmidti und Sabrina erleben ein wahres Weihnachtswunder und sind überglücklich.