Dahoam is Dahoam – ein neues Gesicht in der Serie




Schon früh beginnt in der Serie Dahoam is Dahoam die neue Besetzung. Die, im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlte Serie hielt eine Überraschung für alle Fans bereit. Mike und Trixie haben einen Sohn, der jetzt auf einmal vor der Tür auftaucht. Christian Preissinger, gespielt von Jonathan Gertis besucht eigentlich ein Internet in Amerika und ist nur selten Zuhause. Die Zuschauer haben den Jungen noch nicht gesehen, aber auf einmal steht er vor der Tür und steigt in das Gescheken mit ein. Zuvor wurde Christian von Marinus Kaffl gespielt, der aber aufhörte. Jetzt schlüpft Jonathan in die Rolle.

Die Trauer kehrt zurück

Die Fans mussten einen solchen Schauspielerwechsel schon einmal hinnehmen. Die Rolle Emma Lechner wurde auch von zwei verschiedenen Schauspielerinnen gespielt. Begonnen hat Anouk Lux und danach kam Lotta Krebs. Christian ist mittlerweile ein wenig älter und reifer geworden. Er zeigt eine ganz neue Optik. Schon bei der Rückkehr überfällt er seinen Vater direkt mit der Frage nach seiner Mutter. Sie hat die Familie einfach verlassen. Die Trauer über den Verlust kehrt zurück, aber genau diese Trauer schweißt die beiden enger zusammen.

Frage um die Rolle von Trixi Preissinger

Schon seit einiger Zeit stellen sich die Fans die Frage, wie es mit der Rolle von Trixi weitergehen soll. Der Pfarrer hat einige Briefe von ihr bekommen, die eigentlich an die Hinterbliebenen, nur im Fall des Todes, weitergereicht werden sollten. Darin erklärt sie sich und bringt auch ihre Demenzerkrankung zur Sprache. Die Briefe liegen immer noch beim Pfarrer.

Wird Trixie zurückkehren? Werden die Briefe endlich in Umlauf gebracht?

Die Fans dürfen dieses Jahr gespannt sein.

(Bildquelle: BR/Marco Orlando Pichler)



WEITERE NEWS