GZSZ – Pauls Schwester

Vor einigen Wochen fand Emily (Anne Menden) heraus, dass Paul eine Schwester hat. Durch ihre aufdringliche Art fand sie schnell heraus, dass Pauls Schwester Aneke vor etwa 20 Jahren verschwunden ist. Das Thema ist nicht nur für Paul sehr schmerzhaft. Auch seine Eltern wollen nicht mehr an Aneke erinnert werden. Es reißt zu viele Wunden auf. Emily will nur helfen und setzt eine Suchanzeige auf. Als Pauls Eltern davon Wind bekommen sind sie sauer. Aber plötzlich taucht Pauls Schwester Aneke wieder auf. Sie steht mitten im Kiez und will Paul kennenlernen.

Mittlerweile heißt sie nicht mehr Aneke, sondern Miriam Althoff. Sie und Paul treffen sich im Vereinsheim und Paul überhäuft sie mit Fragen rund um ihre Vergangenheit. Miriam wird das alles zu viel und sie bietet Paul darum, den Eltern nichts zu sagen. Als Pauls Mutter unverhofft vor der Tür steht platzt es aus ihm heraus. Miriam ist sauer als sie davon hört, willigt aber ein zum Frühstück zu kommen. Kurz vor dem Treffen bekommt sie kalte Füsse und läuft weg.

Wer ist Miriam?

Miriam Althoff wird von der Schauspielerin Luisa Wietzorek verkörpert. Mit der neuen Rolle können sich die Zuschauer auf ganz neue Geschichten freuen. Auch Paul wird neue Seiten an sich entdecken. Dabei war der erste Drehtag für Luisa ein richtiges Highlight. Sie durfte den ganzen Tag zuschauen und sich mit der Umgebung vertraut machen. Wichtig war für sie, das Zuschauen bei Pauls Drehszenen. Schließlich verkörpert sie in der Serie seine Schwester. Begeistert war Luisa aber auch von allen anderen Schauspielern. Sie haben sie herzlich aufgenommen und sie freut sich auf zahlreiche lockere Drehtage mit der GZSZ-Crew.

(Bildquelle: rtle.de / Rolf Baumgartner)