Dienstag 06.10. – Zwischen Leben und Tod

Bild: MDR/Saxonia Media/Kiss

Kurierfahrer Najim Kasem beliefert gerade die Sachsenklinik. Direkt vor dem Eingang hat er einen Autounfall und verletzt sich schwer am Oberschenkel. Philipp Brentano und Kathrin Globisch können sein Bein in einer Notoperation retten. Kathrin vermutet als Unfallursache Burnout oder eine Depression.

Doch als Kathrin behutsam das Anamnese-Gespräch fortsetzen will, erleidet Najim einen akuten Schmerzschub. Wegen regelmäßiger, starker Schmerzen hat er bereits eine ergebnislose Ärzte-Odyssee hinter sich. Philipp vermutet ein drohendes Kompartmentsyndrom und möchte sofort erneut operieren. Doch Najim ist am Ende seiner Kräfte und verweigert den Eingriff.

Auch zu Hause steht Philipp unter Druck: Max ist bockig. Er will nicht auf Oskars Schule, sondern zusammen mit seinen Kindergarten-Freunden eingeschult werden. Als Philipp die Geduld verliert, wirft ihm Max an den Kopf, dass Philipp ihm gar nichts zu sagen habe, er sei ja nicht mal sein richtiger Vater! Nicht nur Philipp, auch Arzu ist sprachlos.