Dienstag 29.09. – Verwahrlost

Bild: MDR/Saxonia Media/Kiss

Großeinsatz vor einer Tiefgarage. Durch den Ausfall der Lüftungsanlage haben offenbar mehrere Jugendliche eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten. Franjo Kern, einer der jungen Leute, gerät zunächst mit Kris Haas und kurz darauf mit Notarzt Jörg Falter aneinander, den er brutal zu Boden schlägt.

Dr. Falter wird mit einer offenen Radiusfraktur in die Sachsenklinik eingeliefert. Roland Heilmann operiert sofort. Zunächst sieht alles gut aus, doch schon am nächsten Tag gibt es Komplikationen. Die Belegschaft der Sachsenklinik ist entsetzt über eine derartige Aggressivität gegen Rettungskräfte.

Unterdessen wird auch Franjo in die Klinik eingeliefert. Auch er wurde durch das Kohlenmonoxid vergiftet. Nun hat sich ein Lungenödem gebildet. Kris erkennt in Franjo den Schläger wieder. Doch Franjo bestreitet in Anwesenheit seiner Mutter Carolin Kern, einer Spitzenanwältin, mit der Schlägerei zu tun zu haben. Diese will daraufhin jeden verklagen, der gegen ihren Sohn falsche Anschuldigungen vorbringt.

Verwaltungschefin Sarah Marquardt glaubt, einen Einbrecher auf frischer Tat zu erwischen. Bei dem Eindringling, den sie um ein Haar mit einer Bratpfanne erschlägt, handelt es sich jedoch um Bastian. Sarah ist verunsichert. Ist sie vielleicht hysterisch? Und Sarahs Verehrer Tobias Rauch zeigt unerwartete Seiten.