Mittwoch 31.07. – Über den Tellerrand

In-aller-Freundschaft-Vorschau

Bild: MDR/Saxonia Media/Kiss

Die Fans von „In aller Freundschaft“ haben beim Online-Voting ihre Lieblingsfolge mit Ursula Karusseit ausgewählt. Zur Erinnerung an die beliebte Schauspielerin, die am 2. August 80 Jahre alt geworden wäre, zeigt Das Erste die Gewinnerfolge „Über den Tellerrand“ aus der 10. Staffel:

Der 43-jährige Diskjockey Ben Lenz leidet seit Wochen unter Kopfschmerzen und anhaltendem Schwindelgefühl. Obwohl bei ihm vor Jahren ein Gehirntumor diagnostiziert und entfernt wurde, spielt er die Beschwerden herunter. Erst auf Drängen seiner schwangeren Frau Britta begibt er sich in ärztliche Behandlung.

Dr. Brentano ordnet ein Schädel-CT und ein EEG an. Da Ben am selben Abend einen Auftritt in Hamburg hat, und sich die Untersuchungen verzögern, verlässt er – ohne sich mit Dr. Brentano abzusprechen – die Klinik. Auf der Fahrt nach Hamburg wird ihm plötzlich schwarz vor Augen. Die Folge: ein schwerer Autounfall.

Mit einer Notoperation rettet ihm Dr. Brentano das Leben. Als Ursache für die plötzliche Ohnmacht diagnostiziert er Epilepsie, eine Spätfolge einer früheren Tumoroperation. Philipp Brentano rät Ben dringend, seinen Job aufzugeben, da dieser für Epileptiker besondere Risiken birgt. Doch davon will Ben nichts wissen. Er weigert sich, seine Krankheit zu akzeptieren. Darüber kommt es zum Streit zwischen ihm und seiner Frau – sie droht, ihn zu verlassen.

Sarah Marquardt plant, die Cafeteria so umzubauen, dass auf der bisherigen Fläche auch noch ein Blumenladen und ein Zeitungskiosk Platz finden. Charlotte Gauss ist damit nicht einverstanden. Sie droht, den auslaufenden Pachtvertrag nicht zu verlängern. Eigentlich hatte Charlotte gehofft, Sarah würde nun einlenken.

Doch die verkündet, dass sie für die Cafeteria einen neuen Pächter suchen wird. Zunächst ist Charlotte geschockt. Dann aber ergibt sich die Chance, gemeinsam mit Otto Stein ein Lokal zu eröffnen.