Dienstag 21.05. – Die „neue“ Oper

Bild: ARD/Nicole Manthey

Torben rettet Magret, die unter Medikamenteneinfluß droht, in die Illmenau zu fallen. Sie muss sich zwischen Agnes und Cornelius entscheiden, damit sie zur Ruhe kommt. Sie weiss, dass sie zu Agnes gehört. Doch als Cornelius mit seinen Gefühlen für Hilli beschließt, die Ehe zu beenden, kocht die Angst um den Verlust der Familie in Margret hoch und sie fleht ihn an, ihrer Ehe noch eine Chance zu geben.

Johanna ist von Waldners Genialität verzaubert, als er für sie eine Oper in sechs Akten vermeintlich aus dem Ärmel schüttelt. Gunter ist die Sache suspekt – und tatsächlich muss Johanna erfahren, dass das angeblich neue Werk eine alte Komposition ist. Empört stellt sie Waldner zur Rede – und muss einsehen: Mehr gibt’s eben nicht zum Nulltarif.

Amelie zeigt Gregor die kalte Schulter – was sie mehr stresst, als ihn.

Ben und Anne sind sich einig, dass sie den Bingo-Gewinn nicht einlösen wollen. Aber dann treffen sie sich doch beim „aphrodisierenden“ Kochkurs.

Frank bringt Gregor auf die Idee einer Gründer-Förderung durch die IHK – nicht ganz uneigennützig.