Mittwoch 04.03. – Nüchterne Liebe

Bild: ARD/Nicole Manthey

Astrid klärt Tina beiläufig darüber auf, dass ihr gemeinsamer Vater ihre Mutter gewohnheitsmäßig betrogen hat. Tina bezichtigt Astrid daraufhin der gemeinen Lüge. Schnell wird klar, dass Tinas romantische Vorstellung von Liebe nicht mit der nüchternen Sicht Astrids zusammenpasst. Als Astrid einen Rosenstrauß von Henning ironisch kommentiert, führt Tina ihrer Schwester vor Augen, dass sie zu feige ist, mit ganzem Herzen zu lieben!

Alex ist schockiert, als er begreift, welches Ausmaß der Betrug hat, in den Judith sich von Gregor hat verwickeln lassen. Er wendet sich empört von ihr ab. Ausgerechnet Bruno bringt ihn mit einem Plädoyer für die Familie dazu, sich mit Judith zusammenzusetzen. Oskar zuliebe!

Amelie kämpft damit, durch die Schwangerschaft nicht über ihren eigenen Körper bestimmen zu können. Unglücklich gesteht sie Britta, dass sie den Tag der Abtreibung herbeisehnt.

Vivien betreibt ungerührt weiter ihren kleinen Friseur-Service auf den Hotelzimmern. Dabei beobachtet Amelie, wie Torben Vivien für ihre Dienstleistung bezahlt, und zieht völlig falsche Schlüsse.