Montag 20.05. – Im Tablettenrausch

Bild: ARD/Nicole Manthey

Margret möchte ihre Liebe zu Agnes leben, bringt es aber nicht über sich, sich als lesbische Frau zu outen. Agnes zieht sich verletzt zurück, bis Margret weiß, was sie will. Margret beruhigt sich mit Schlaftabletten. Aber als sie fürchtet, dass Agnes ihr entgleitet, puscht sie sich mit Ephedrin und versucht, sie zu treffen. Dabei gerät sie in ihrem desolaten Zustand in Gefahr, in die Ilmenau zu fallen.

Amelie hofft auf die Förderung der Stadt, um ihr Hotelprojekt zu realisieren. Doch der Zuschlag geht an Carla, obwohl die keinen Antrag gestellt hat. Amelie ahnt, dass Gregor seine Finger im Spiel hat.

Cornelius glaubt, dass seine Ehe am Ende ist, und gesteht Hilli, dass er sich eine zweite Chance für ihre Liebe wünscht.

Johanna kann Waldner endlich überzeugen, eine Oper zu ihrem Charityprojekt zu schreiben. Johanna ahnt jedoch nicht, dass der Komponist ein gescheitertes Werk dafür recycelt.

Laurenz bittet Paula, ihre Reisepläne zu ändern und rennt damit offene Türen ein.