Dienstag 17.05. – Neue Hoffnung

© Text: ARD / Foto: ARD/Christof Arnold

Obwohl Paul Josie Vorwürfe macht, dass sie ihm nicht die Wahrheit über Yvonnes Interview gesagt hat, möchte er mit ihr zusammen sein. Währenddessen schöpft Constanze Hoffnung, bald wieder laufen zu können, und möchte dies mit Paul feiern. Als sie sich für das Treffen mit ihm hübsch machen will, macht sie eine ruckartige Bewegung mit schlimmen Folgen.

Michael will sich auf seine Beziehung mit Rosalie konzentrieren und bereitet mit Max` und Vanessas Hilfe einen Abend in einer der Romantikhütten vor. Als Michael sich auf den Weg macht, wird er von André aufgehalten, der geknickt aus dem Urlaub zurück ist. Dadurch kommt er zu spät zu seiner Verabredung mit Rosalie. Doch diese hat sich in der Zwischenzeit eine neue Begleitung organisiert.

Christoph erhält die Diagnose, dass er aufgrund seiner Kopfverletzung an einer vorübergehenden Akalkulie leidet und ihm folglich der Umgang mit Zahlen schwerfällt. Zurück am „Fürstenhof“ bemerkt Christoph eine Überweisung in Arianes Namen auf dem Geschäftskonto, aber er kann das Ausmaß dieser nicht erkennen.

Erik erhält einen Brief von Ariane, in dem sie ihn bittet, sie im Gefängnis zu besuchen und ihr zu verzeihen. Zunächst will Erik nicht darauf reagieren, doch Werner überzeugt ihn, Arianes Schwäche zu nutzen, um herauszufinden, was es mit der Überweisung auf sich hat.