Donnerstag 18.06. – Vor der Flinte

© Text: ARD / Foto: ARD/Christof Arnold

Patrizia stößt Paulines und Leonards Versöhnung übel auf. So kann Friedrich sein Liebesglück mit Charlotte nicht lange genießen, denn die wütende Patrizia kommt mit einer neuen Forderung zu ihm: Friedrich soll Leonard und Pauline auseinanderbringen! Die beiden beschließen derweil, ihre Zweisamkeit zu genießen, bevor sie ans Heiraten denken.

Friedrich wird nachts von einem Alptraum gequält, in dem er den „Fürstenhof“ und damit auch Charlotte verliert. Und als Patrizia, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, auch noch seine Zweisamkeit mit Charlotte stört, reicht es ihm. Friedrich geht angespannt in den Wald, um sich bei der Jagd abzureagieren. Da läuft ihm plötzlich Patrizia vor die Flinte …

Coco plant für ihr erstes richtiges Date mit Michael das perfekte Abendessen. Ihr Vorhaben gerät leider völlig aus der Bahn. Zu ihrem Erstaunen wird aus dem Katastrophenabend trotzdem ein sehr nettes Date mit Michael. Der Kuss, zu dem es fast kommt, wird allerdings dummerweise von der nach Hause kommenden Tina unterbunden.

Werner leckt seine Wunden in Bezug auf Charlottes neue Beziehung zu Friedrich, während André mit den hohen Reparaturkosten für das kaputte Dach seines Hofs im Périgord hadert. Werners Hilfeversuche können André leider auch nicht trösten.

Curd erfährt durch Sabrina, dass André als Geldgeber für seine Erfindung ausfällt. Als er in der Kapelle als Haustechniker zu tun hat und Martin sein Leid klagt, rät der ihm, Gott um Hilfe zu bitten. Und indirekt bekommt Curd tatsächlich Hilfe von oben, denn er entdeckt, dass das Altarbild ein echter Rubens ist.