Mittwoch 05.02. – Viel Lärm um nichts

© Text: ARD / Foto: ARD/Christof Arnold

Michael kann nicht fassen, dass die Autopsie ihm nicht das erwartete Ergebnis gebracht hat. Währenddessen macht es Paul schwer zu schaffen, dass er Romys Ruhe umsonst gestört hat. Er macht Michael bittere Vorwürfe.

Annabelle fällt ein Stein vom Herzen: Das Ergebnis der Autopsie ist negativ. Jetzt ist sie sich sicher, dass sie für den Mord an Romy niemals belangt werden wird. Ein Fehler. Denn Christoph erinnert sich plötzlich an das Geständnis, das Annabelle ihm im Krankenhaus gemacht hat, als er im Koma lag.

Verzweifelt starten Alfons und Hildegard einen Versuch, der Wildnis zu entkommen und wieder in die Zivilisation zu gelangen. Als sie vor einem Rudel Wildschweine flüchten müssen, verlaufen sie sich aber weiter in den Tiefen des Waldes.

Nadja ärgert sich, dass Tim ihr keine Beachtung schenkt. Im Restaurant macht sie ihm daraufhin eine Szene, die sich gewaschen hat. Kleinlaut muss Tim zugeben, dass er sich die letzten Tage ihr gegenüber nicht wie ein Gentleman verhalten hat.