Mittwoch 17.06. – Ein unerwarteter Abend

© Text: ARD / Foto: ARD/Christof Arnold

Friedrich versucht, pragmatisch nach vorne zu sehen, doch Charlotte will sich gegenüber Werner nicht geschlagen geben. Schließlich hat er die rettende Idee: Wenn die Brauerei unter Denkmalschutz stehen würde, könnte die Therme dort nicht gebaut werden!

Charlotte möchte diese Idee mit Friedrich feiern, doch nach einem neuerlichen Kuss weist sie ihn abermals zurück. Dieses Mal reagiert Friedrich nicht verständnisvoll – Charlotte stellt daraufhin ihre Gefühle auf den Prüfstand …

Pauline ist geschockt von Patrizias Behauptung, Leonard habe auch ihr während ihrer kurzen Liaison einen Heiratsantrag gemacht, lässt sich jedoch nichts anmerken. Leonard gegenüber macht sie dennoch klar, dass sie ihn nicht heiraten kann.

Der beteuert natürlich, dass Patrizias Behauptung eine absurde Lüge ist, doch Pauline geht auf Distanz. Erst als Leonard bei seiner toten Mutter schwört, dass Patrizia gelogen hat, glaubt Pauline ihm.

Coco hat ein schlechtes Gewissen gegenüber Michael und will ihr Fehlverhalten wiedergutmachen. Mit einem Picknickkorb in der Hand steht sie unangemeldet vor seiner Haustür. Michael ist gerührt und die beiden verbringen daraufhin einen netten Abend, der jedoch unfreiwillig von André unterbrochen wird.

Sabrina hat in André einen Investor für Curds Erfindung gefunden. Martin fordert Nils derweil beim Tennis heraus. Als Nils verliert, muss er seine Wettschuld einlösen: Er gibt bei der Frühmesse den Messdiener.