Montag 16.12. – Annabelle ist zurück

© Text: ARD / Foto: ARD/Christof Arnold

Christoph, Werner und Robert sind entsetzt darüber, dass Annabelle offiziell aus der Psychiatrie entlassen wurde. Da sie Anteilseignerin ist, müssen sie sie sogar am „Fürstenhof“ dulden. Robert und Christoph tun sich daraufhin zusammen, um gemeinsam etwas gegen Annabelle zu unternehmen.

Tim will zu seinen Gefühlen für Franzi stehen. Daher bittet er Nadja um ein klärendes Gespräch, um sie doch zur Abreise zu bewegen. Doch Nadja kommt Tim zuvor, indem sie ihm eröffnet, dass sie einen Job als Kellnerin am „Fürstenhof“ ergattert hat.

Henry und Paul stellen Jessica wegen ihrer Manipulation zur Rede. Jessica macht auf emotionale Weise klar, dass sie befürchtet, dass entweder die Beziehung zu Henry oder zu Luna unter der großen Entfernung leiden wird. Werden die drei eine Lösung finden?

André bietet Linda großspurig an, sie auf ihrer Pilzsuche zu begleiten. Doch André ist durch Lindas Anwesenheit so abgelenkt, dass er den richtigen Weg nicht findet und die beiden sich verlaufen. Als André Linda den Grund für seine Unaufmerksamkeit gesteht, ist sie sichtlich gerührt.